Sonntag, 30. September 2012

Immer wieder sonntags

|Gesehen| Videos vom Fashioncamp (Konsumsucht und Bloggerszene: Was fehlt, ist Mut!) |Gehört| Mal wieder Mumford & Sons und The XX |Gelesen| Unilektüre |Getan| Mit Amused Polish beim Eis Greissler und Starbucks gewesen, Geburtstag einer Freundin gefeiert, gearbeitet, gelernt und shoppen gewesen |Gegessen| Eis, Brownies, Gulasch mit Nockerln, Ciabatta mit Tomaten und Ziegenfrischkäse, Pasta mit Ricotta-Ziegenfrischkäse-Tomatensauce, Zimtschnecken, Falafel mit Humus, Griechisches Joghurt mit Früchten und Honig, Ebly mit Gemüse |Getrunken| Wasser, Kaffee, Chai Latte, Marillen Caipirinha und Hermanito im Edison, Pumpkin Spice Latte, Eistee, Orangensaft |Gedacht| Langsam könnte das WLAN echt mal wieder funktionieren |Gefreut| Meine Kommode kommt diese Woche endlich! Wir gehen demnächst wieder ins Flatschers Burger essen, am Donnerstag ist ein nettes Event und bald ist der Woman Day (am 18.10.), außerdem macht an dem Tag auch das neue G3 Shoppingcenter (inkl. Primark) auf! |Geärgert| Musste meine Liebeskind Dixie reklamieren, weil der Stoff beim Reißverschluss aufgerissen ist, warte jetzt auf den Wintersale, hoffentlich finde ich wieder eine schöne Tasche :( |Gekauft| Butter London Macbeth, Matratze von Ikea, Statement-Kette von H&M und Inglot Gel Eyeliner in 89 |Gestaunt| Ich war schon seit Monaten nicht mehr beim Frisör, muss ich dringend ändern!

Wie immer ein paar Instagram-Bilder (@Hagebutterchen) von meiner vergangenen Woche:

"Tartelettes" (wir haben keine passenden Förmchen) mit Ricotta und Tomaten, dazu Vogerlsalat

Den Starbucks Pumpkin Spice Latte gibt es jetzt auch in Österreich, ich fand ihn leider zu süß

Irgendwie sehr kitschig, aber ich finde sie so cool!

Endlich mal wieder beim Eis Greissler. Diesmal hatte ich Zwetschke und Dirndlkirsche, lecker!

Geburtstag einer Freundin im Edison gefeiert

Hatte schon seit Wochen Lust auf Zimtschnecken und sie diesmal nach diesem Rezept (nur eben nicht als Muffins) gebacken

Kleiner Frusteinkauf bei Inglot, nachdem ich meine Liebeskind zurückbringen musste

Perfektes Timing! Werden diese Woche also mein Bett, meinen Kleiderschrank und noch ein paar Dinge kaufen

Meine Schätzchen von Butter London, welchen wollt ihr als nächstes auf dem Blog sehen?

Griechisches Joghurt mit Feigen, Himbeeren und Honig

Was habt ihr in der kommenden Woche vor? Werdet ihr auch bei der MAC Marilyn Monroe Kollektion zuschlagen?

Donnerstag, 27. September 2012

Glossybox Österreich im September

Seit wenigen Tagen hat der Herbst uns wieder und ich habe mich bereits mit Chai Latte, Kürbissuppe und Zimtschnecken versucht darauf einzustimmen. Auch die September Glossybox kam heute, diesmal mit süßem Oktoberfest-Design in Blau. Im Vergleich zur Augustbox (klick) konnte sie mich leider nicht ganz überzeugen, doch vielleicht ist im Oktober wieder mehr für mich dabei?

Bestellen könnt ihr die Septemberbox natürlich wie immer über Glossybox Österreich. Mit dem Code WIESNBEAUTY (danke für den Tipp suezze90) spart ihr drei Euro beim Kauf einer Glossybox!

Bevor ich aber mit dem "Auspacken" bzw. Zeigen beginne, nochmal kurz die wichtigsten Infos für alle, die die Glossybox noch nicht kennen:

  • Der Preis der Glossybox wurde auf 17,95 Euro/Monat inkl. Versandkosten erhöht, Bestandskunden zahlen weiterhin 11,99 Euro. Übrigens gibt es nun auch neue Abo-Versionen, bei denen man im Vergleich etwas spart, allerdings kann man dann nicht (so wie bei dem "normalen" Abo) monatlich kündigen.
  • Gezahlt werden kann mit Kreditkarte, Paypal und per Lastschrift
  • In jeder Box befinden sich mindestens fünf "Luxus-Samples", meist ist aber auch ein Produkt in Originalgröße dabei
  • Der Inhalt der Box ist vorher nicht bekannt, es handelt sich dabei also jeden Monat um eine Überraschung
  • Die österreichische Glossybox wird immer noch in Wien zusammengestellt, enthält also andere Produkte als die deutsche Box

Weitere Infos gibt es auf der Glossybox Website und auf Facebook

In meiner Septemberbox waren folgende Produkte enthalten:

  • Biotherm Blue Therapy Serum (10 ml) – Originalpreis 57,00 Euro für 30 ml 
  • Ayuuri Natural Neem Body Wash (200 ml, Originalgröße) – Preis 6,15 Euro 
  • Syoss Oleo Intense Micro-Sprühkur (150 ml, Originalgröße) – Preis 5,99 Euro
  • Clarins Eclat Minute Embellisseur Lèvres in 01 (5 ml) – Originalpreis 16,00 Euro für 12 ml
  • Glossybox Lipstick in Glossy Pink (4 g, Originalgröße) – Preis 11,90 Euro
  • Beautybird Nagelfolien im Oktoberfest-Design

Schon wieder ein Anti-Aging Produkt! Biotherm mag ich persönlich sehr gerne (vor allem das Eau de Paradis Bodyspray), aber statt des Blue Therapy Serums hätte ich mir lieber ein "gewöhnliches" feuchtigkeitsspendendes Produkt gewünscht. Ausprobieren werde ich es trotzdem mal, weil ich trockene Haut habe und Anti-Aging-Produkte oft etwas reichhaltiger sind, aber wirklich beurteilen werde ich es nicht können. Gegen meine Augenfältchen hilft es nämlich bestimmt nicht ;) Immerhin riecht es ganz angenehm und erfrischend.

Das Clarins Eclat Minute Gloss war das einzige Produkt worüber ich mich wirklich gefreut habe, doch ich hatte es mir etwas kräftiger vorgestellt. Es riecht zwar lecker nach Zuckerwatte und klebt nicht unangenehm, aber die Farbe ist nahezu durchsichtig, mit einem hübschen Himbeerton wäre es bei mir besser angekommen. Zum Auffrischen im Alltag also ganz nett, aber nachkaufen würde ich es nicht.

Zunächst war ich etwas skeptisch, weil ich den kratzigen Rougepinsel aus der Maibox noch in Erinnerung hatte, aber meine Zweifel waren unbegründet. Der Glossybox Lippenstift ist eine Sonderanfertigung von Kryolan. Die Textur ist sehr angenehm und die Farbe finde ich ziemlich hübsch, ein toller Alltagston!


Natürlich habe ich die beiden Lippenprodukte gleich geswatcht und euch Tragebilder gemacht, das Clarins Gloss werde ich vielleicht mal über matten Lippenstiften ausprobieren, da fehlt mir definitiv etwas Farbe.

Clarins Eclat Minute Gloss

Kryolan for Glossybox Lipstick

Über Haarprodukte freue ich mich eigentlich immer, aber die Oleo Intense Micro-Sprühkur von Syoss ist hätte ich eher in der dm-Box erwartet, aber nicht in einer Glossybox. Prinzipiell klingt das Produkt nicht schlecht, aber meine Erfahrungen mit solchen Kuren waren bisher eher ernüchternd. Ich bleibe lieber bei der reichhaltigen Variante, die man in den nassen Haaren einwirken lässt und werde diese Kur wohl verschenken.

Das letzte Produkt meiner Septemberbox ist das Neem-Duschgel von Ayuuri, eine Marke von der ich bisher noch nie gehört habe (fällt wohl unter Nischenprodukt?). Es riecht angenehm frisch nach Pfefferminze und enthält keine Parabene. Klingt eigentlich ganz gut, jedoch hätte ich dieses Duschgel im Sommer passender gefunden, da die Minze sehr kühlend wirkt. Ich freue mich trotzdem darüber, werde es mir aber wohl für die warme Jahreszeit aufheben.

Auf den ersten Blick fand ich die Box doch leider eher enttäuschend, zwar entpuppte sich der Glossybox Lippenstift doch als gut, insgesamt begeistern mich die enthaltenen Produkte aber nicht. Anti-Aging-Produkte gab es schon zur Genüge, ein Gesichtspeeling, eine Maske oder Augencreme von Biotherm wäre bei mir besser angekommen. Außerdem hätte ich mich riesig über einen OPI Mini-Nagellack aus der Germany Collection gefreut (so wie in der deutschen Box), hätte zum Motto Oktoberfest auch irgendwie besser als eine Sprühkur gepasst, oder? Als zahlender Kunde (vor allem zum Preis von 18 Euro) hätte ich mich wohl sehr über diese Box geärgert. Natürlich kann das Glossybox Team nicht immer jedermanns Geschmack treffen, doch man hätte die Produktauswahl etwas überlegter treffen können. Wer weiß, vielleicht überzeugt mich die Box vom Oktober dann wieder mehr!

Habt ihr die Glossybox abonniert? Was war in eurer Septemberbox (einen anderen Inhalt findet ihr zB bei Leenchen)? Habt ihr euch darüber gefreut oder wart ihr auch ein wenig enttäuscht?

Die Box wurde mir kosten- und bedingungslos von Glossybox Österreich zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Mittwoch, 26. September 2012

Catrice Hollywood's Fabulous 40s Limited Edition

Seien wir uns ehrlich, wer wird bei Limited Editions nicht schwach? Ich habe es mir mittlerweile abgewöhnt jeder Kollektion nachzulaufen, nicht nur weil ich der Meinung bin sowieso schon genug Kosmetik zu besitzen, nein, sondern weil es auf Dauer auch einfach anstrengend wird. Manchmal passiert es aber doch, dass ich von einer LE so begeistert bin und dafür doch in die Drogerie oder Parfümerie gehe und etwas davon kaufe. Catrice hat es mit der aktuellen Hollywood's Fabulous 40ties (ich schreibe sonst mit Absicht 40s, weil mir die andere Schreibweise falsch erscheint) wieder geschafft mich neugierig zu machen, sowohl Design und Farben finde ich sehr gelungen! Nach dem Urlaub freute ich mich ein Packerl von Cosnova in meinen Händen zu halten, fuhr dann aber trotzdem noch zum Müller um zwei weitere Teile zu kaufen. Das Blush habe ich übrigens nicht gekauft. Ich fand es zwar sehr schön, wollte aber vernünftig bleiben, weil ich nun wirklich mehr als genug Wangenprodukte in meiner Sammlung habe.


Eyebrow Lifter
in Casablanca's Highlight um 2,99 Euro

Diesen matten Highlighterstift habe ich auf Empfehlung vieler Bloggerkolleginnen gekauft und wurde nicht enttäuscht! Weich, aber nicht schmierig und hat eine perfekte Farbe, ohne nervige Glitzerpartikel. Ich benutze ihn direkt unter den Augenbrauen und im Augeninnenwinkel, er hellt optisch schön auf, ohne zu auffällig zu wirken. Kein Wunder, dass er bei fast allen Aufstellern schon ausverkauft war!
 

Velvet Lip Colour
in Red Butler* und Marlene's Favourite* um je 3,99 Euro

Als ich zum ersten Mal von den Lippenstiften hörte, war ich nicht sehr begeistert, da ich kein großer Fan von matten Finishes bin. Einzig die MAC Mattenes mag ich sehr, sehr gern. In meinem Packerl fand ich dann zwei der vier Farben und musste sie natürlich sofort ausprobieren, da viele begeistert davon schienen und sich meine Meinung dazu vielleicht doch ändern würde. Die Farben an sich finde ich sehr schön (vor allem Red Butler), sie trocknen die Lippen auch nicht wahnsinnig aus, aber ich bin trotzdem nicht wirklich überzeugt. Nach kurzer Zeit beginnen sie ein wenig zu "krümeln", ich weiß nicht wie ich es sonst erklären könnte, das Problem hatte ich bisher nur mal bei einem Lancome Lippenstift und fand es so nervig, dass ich ihn verkaufte. Vielleicht muss ich mit dem Finish noch etwas üben, aber der Deliciously Forbidden von MAC zickt nicht so rum. Ich sollte in Zukunft wohl einfach bei sheeren Texturen bleiben.
   
Red Butler ist sehr kräftig, perfekte Herbst/Winter-Farbe, jedoch eher etwas für abends. Ich werde ihn noch als Stain probieren, vielleicht traue ich mich im Alltag eher damit raus, Fotos davon findet ihr bei Magi.

Absolute Eye Colour Quattro in Hollywood Boulevard* um 4,45 Euro

Die beiden Quattros sind wohl die optischen Highlights der LE, die Verpackung ist wirklich gelungen! Die Farbkombination von Hollywood Boulevard finde ich auch sehr schön, war beim ersten Swatchen aber enttäuscht. Eigentlich mag ich Catrice Lidschatten, sehr sogar, doch das Quattro war qualitativ leider nur unterer Durchschnitt. Ohne Base sah man auf den Lidern kaum etwas, das bin ich von Catrice gar nicht gewohnt. Also meine Artdeco Lidschattenbase aufgetragen und nochmal versucht, das Ergebnis wurde zwar weitaus besser, aber im Vergleich zu den Monos aus dem Standardsortiment schwächelten die Lidschatten noch immer zu sehr. Schade!

Swatches im Tageslicht auf Artdeco Lidschattenbase, mit Pinsel aufgetragen

Ultimate Nail Lacquer in den Farben Doris' Darling*, Red Butler*, Holly Rose Wood* und The Nude Scene um je 2,45 Euro

Mit Nagellacken kann man mich immer locken, vor allem mit Beerentönen und einem gelungenen Design. Neben dem Eyebrow Lifter sind die Nagellacke meine Lieblinge aus dieser Limited Edition. The Nude Scene hat mich sehr überrascht, endlich ein schönes, deckendes Nude das mit meinem Hautton harmoniert. Die anderen drei Farben finde ich ebenfalls sehr, sehr hübsch und wunderbar herbstlich! Der Auftrag ist einfach (ich bin bekanntlich ein großer Fan von breiten Pinseln), sie decken nach zwei Schichten und trocknen relativ flott. Von der Haltbarkeit muss ich mich noch überzeugen lassen, da schnitten Catrice Nagellacke bei mir bisher eher mäßig ab, aber bei diesen schönen Farben wage ich gerne noch einen Versuch!


Weitere Berichte findet ihr unter anderem bei: Good Lack, Nail!, Dani's Beauty Blog, Wie Zuckerwatte, Beauty and More by MarisLilly und Kalter Kaffe 

Habt ihr euch etwas aus dieser Limited Edition gekauft? Was sind eure Lieblinge, von welchem Produkt wurdet ihr enttäuscht?

* Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von Cosnova zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Dienstag, 25. September 2012

Barcelona Tag 1 – Burger, Spaziergänge und Sangria

Unser diesjähriger Sommerurlaub verschlug uns nach langem Überlegen in den Süden, genauer gesagt ins wunderschöne Barcelona. Es gibt viel zu Entdecken und noch viel mehr gutes Essen, überall sind Menschen und die Siesta wird doch sehr ernst genommen. Ich habe mich wirklich verliebt und will unbedingt noch mal in diese Stadt, denn fünf Tage sind einfach viel zu kurz!

Wir landeten pünktlich vormittags am Flughafen von Barcelona und nachdem wir uns die Barcelona Cards holten (im Nachhinein eher Geldverschwendung, uns hätte die 10er-Karte gereicht, weil wir sehr viel zu Fuß gegangen sind), saßen wir auch schon im Renfe Richtung Stadtzentrum. Praktischerweise war unser Hotel (Silken Grand Hotel Havana) nur wenige Gehminuten von der Passeig de Gràcia entfernt, weshalb der Transfer relativ flott verlief. Nach unserer Ankunft konnten wir gleich einchecken, begutachteten unser Zimmer und waren kurze Zeit später schon unterwegs um die Nachbarschaft (Eixample) zu erkunden. Mittags war erstaunlich wenig los, obwohl wir direkt an einer großen Einkaufsmeile vorbeispazierten. Nachdem das Frühstück im Flugzeug mit dem staubtrockenen Muffin eher mager ausfiel, waren wir natürlich ziemlich hungrig und entschieden uns bei Heart Burger zu essen. Geschmacklich ganz gut, doch relativ unwürzig, Salz und Saucen waren unverzichtbar, die Burger im Flatschers sind dann doch eher nach meinem Geschmack. Gut gesättigt spazierten wir weiter durch die Stadt bis wir erschöpft in das Hotelbett fielen. Abends trauten wir uns noch mal raus und waren richtig erstaunt, wie voll die Straßen waren. Auf der Plaça de Catalunya wimmelte es nur so vor Touristen und Einheimischen, die Geschäfte sollte man nach 20 Uhr meiden, außer man drängelt und wartet gerne. Wir wollten den Abend lieber ruhig ausklingen lassen und gingen deshalb in ein Lokal in unserer Nachbarschaft, wo wir unseren ersten Sangria tranken und auch gleich Tapas aßen. Es hat ganz gut geschmeckt, war aber nichts Besonderes (liebloser Salat ohne Dressing, etc.). Die Preise waren jedoch sehr undurchsichtig, weshalb ich das Restaurant auch nicht weiterempfehlen würde. Zum Abschluss fuhren wir auf die Dachterrasse unseres Hotels und genossen die wunderschöne Aussicht, daran hätte ich mich gewöhnen können.

Der Muffin sah besser aus als er schmeckte, liebe Austrian Airlines, warum nicht einfach wieder Sandwiches zum Frühstück anbieten? DO & CO war auch mal besser, in den Genuss kommt man aber wohl nur als Business Class Passagier.

Die beeindruckenden Alpen!

Postkarten verschicken muss sein, schließlich bekomme ich selber auch wahnsinnig gerne welche.

Mopeds sind in Barcelona DAS Fortbewegungsmittel schlechthin.

 
Gaudí ist überall, seine Bauten prägen auf beeindruckende Weise die gesamte Stadt.

Das war also der erste Tag in dieser tollen Stadt, demnächst zeige ich euch natürlich noch weitere Bilder unseres Urlaubs.

Wart ihr schon mal in Barcelona? Was gefiel euch besonders gut? Wart ihr diesen Sommer im Ausland, wenn ja wo?